Folgen Sie Marché® auf:Folgen Sie Marché® auf:

Zeit für etwas ganz Frisches: Das Marché Mövenpick Zürich verwöhnt die ersten Gäste

11.10.2013

Nach fast viermonatiger Umbauzeit und Investitionen von rund vier Millionen Schweizer Franken ist es heute soweit: Das Marché Mövenpick Zürich empfängt seine ersten Gäste. Das innovative Food-Konzept des bedienten Restaurants orientiert sich an der Idee einer Marktküche: Die frischen Zutaten werden in der offenen Showküche direkt vor den Augen des Gastes in raffinierte Speisen verwandelt. Herzstück ist der Flammengrill, wo Schweizer Fleisch, Fisch oder Gemüse gegrillt werden. Ab sofort ist auch die Palavrion Bar wieder für gediegene «Get-together» geöffnet.

An der Zürcher Beethovenstrasse, wo sich das Mövenpick Restaurant Palavrion befand, eröffnet heute das Marché Mövenpick Zürich. Wie es der Name verrät, liegt dem neuen, urbanen Marché Mövenpick Restaurant die Verschmelzung der beiden Marken «Marché» und «Mövenpick» zugrunde. Bewährte Marché® Qualitäten wie Frische und Frontcooking vereinen sich dabei mit der genussvollen Mövenpick-Kultur zum neuen «Marché Mövenpick-Erlebnis». Das Design schafft Assoziationen zu privaten Lebensbereichen und verbindet Eindrücke aus Garten, Wohnen und Kochen mit Freunden zuhause.

Live-Cooking, Genuss und Raffinesse
Das Marché Mövenpick Zürich ist der erste Vorzeigebetrieb seiner Art und Grösse. Es bietet seinen Gästen von früh bis spät Genussmomente – sei es ein frischer Lunch über Mittag, abends ein edles Dinner oder ein ausgiebiges Frühstück am Wochenende: «Bei Marché Mövenpick zelebrieren wir echte Gastfreundschaft: Die Gäste erleben unsere Leidenschaft für hochwertige, frische Speisen und Getränke in sympathischem Ambiente. Live-Cooking, Genuss und Raffinesse stehen dabei im Zentrum», so Oliver Altherr, CEO Marché International.

Verschiedene Sitzbereiche – ganz nach Lust und Laune
Das Marché Mövenpick und die umgebaute Palavrion Bar bieten auf einer Fläche von 580 m2 Platz für 282 Gäste. Ganz nach den individuellen Wünschen kann aus unterschiedlichen Sitzbereichen gewählt werden: Der eine Restaurantteil mit echter Pflanzenwand erinnert an lauschige Innenhöfe, die Essbar ist perfekt für einen schnellen Snack und die elegante Galerie eignet sich für Geschäftsessen oder romantische Dinner. Für private Veranstaltungen kann die stilvolle Vinothek mit langer Tafel und technischer Infrastruktur exklusiv reserviert werden.

Das Herzstück: der Flammengrill
Herzstück des bedienten Restaurants ist die offene Showküche mit dem Flammengrill. Hier werden das Schweizer Fleisch – beispielsweise vom Limousin Rind – und weitere Grilladen wie Fisch und verschiedenes Gemüse gegrillt. Auf der Speisekarte finden sich zudem knusprig dünne Pizzen, knackige, saisonale Salatvariationen und frische, leichte Saftkreationen. Mövenpick-Fans dürfen sich auf Klassiker wie das Beef Tatar und ausgesuchte Weine freuen – alles zu einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis. Zum sympathischen Auftritt des Marché Mövenpick Zürich gehört auch, dass die Gäste ab und an mit frischen Kostproben überrascht werden.

Pluspunkte für Gross und Klein
Ziel von Geschäftsführer Christoph Hartmann und seiner rund 50-köpfigen Crew ist es, die Restaurantgäste mit einem gewissen Plus zu überraschen: «Bei uns gibt’s etwas mehr Wein ins Glas, nämlich 1,25 dl anstatt nur 1 dl, Leitungswasser stellen wir zum Selbstausschank kostenlos zur Verfügung, auf dem Tisch stehen frisch gebackenes Brot, Oliven- und Chiliöl bereit – und Kinder bis 12 Jahre essen für den halben Preis.» Weitere Highlights im Angebot des Marché Mövenpick Zürich sind der À-la-carte-Brunch am Wochenende mit Kinderbetreuung, das Geburtstags-Special mit kostenloser Vor- und Hauptspeise für das Geburtstagskind oder die regelmässigen «Meet the winemaker»-Lunches mit bekannten Weinproduzenten.

Die Palavrion Bar im neuen Look
Auch die berühmte Palavrion Bar erscheint in frischem Glanz und hat ein neues Ganztages-Konzept erhalten: Sie steht sowohl für Frühstück und Lunch als auch für «After-Work-Drinks» oder gediegene «Get-together» bei hausgemachten Cocktails offen. Jeweils donnerstags lockt der «Thursday Apéro» mit einem kostenlosen Häppchenbuffet und am «Sparkling Friday» gibt es neben leichtem Früchte- und Gemüse-Fingerfood prickelnde Drinks zu geniessen.

Auf dem Flammengrill werden beispielsweise Schweizer Fleisch vom Limousin Rind, Fisch oder Gemüse perfekt grilliert.

Die umgebaute Palavrion Bar steht sowohl für Frühstück und Lunch als auch für Feierabendrinks oder gediegene «Get-together» offen.

www.marche-moevenpick.com

nach oben