Folgen Sie Marché® auf:Folgen Sie Marché® auf:

Marché International gewinnt Gastronomie-Ausschreibung am Flughafen Düsseldorf

08.01.2010

Die Schweizer Restaurantgruppe überzeugt einmal mehr mit ihren Konzepten und wird im Sommer 2010 nach Düsseldorf zurückkehren

Im Juli 2010 nimmt Marché International, ein Unternehmensbereich der Mövenpick Gruppe, in Düsseldorf seinen achten Betrieb an einem deutschen Flughafen auf. Ein entsprechender Betreibervertrag wurde jetzt zwischen Marché International und der Flughafen Düsseldorf GmbH unterzeichnet. In einer öffentlichen Ausschreibung hatte sich Marché International mit seinen individuellen und hochwertigen Gastronomiekonzepten gegen renommierte Mitbewerber durchgesetzt. Mit der Ausweitung des Gastronomieangebots am Flughafen Düsseldorf möchte man dort der stark steigenden Zahl an Transitpassagieren durch Langstreckenverbindungen Rechnung tragen. Oliver Altherr, CEO Marché International, „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit. Neben unserer Frische und Qualität hat nicht zuletzt auch unsere langjährige Erfahrung an den Flughäfen Hamburg, Berlin, Frankfurt, Leipzig, Nürnberg und Hannover die Verantwortlichen überzeugt!“ Für die Schweizer bedeutet das auch eine Rückkehr nach Düsseldorf. Bis 2006 hatte das Unternehmen in der KÖ Galerie ein Marché® unterhalten. 

Kulinarische Abwechslung, Frische und Vielseitigkeit
Der Flughafen Düsseldorf ist mit 17,8 Mio. Passagieren in 2009 der drittgrößte in Deutschland. Hier bietet sich Marché International einmal mehr eine ideale Plattform, seine verschiedenen gastronomischen Konzepte fast ganzheitlich einem großen Publikum zu präsentieren.

Auf einer Gesamtfläche von rund 1.150 qm mit 470 Sitzplätzen wird es für Passagiere und Gäste zukünftig ein Marché® Restaurant mit einer Natur-Bäckerei, ein Gosch Sylt (in Lizenz), ein Mövenpick Café, das San Pino Angebot mit hochwertigen Grillgerichten, Gourmetpizza, Salat und einer Weinbar, ein Mövenpick Eiscafé sowie verschiedene Barkonzepte im nicht öffentlichen –airside- , als auch im öffentlichen –landside- Bereich geben. Sechs Gastronomieflächen werden komplett neu gebaut. Über einhundert Mitarbeiter werden sich um einen perfekten und schnellen Service kümmern.

nach oben