Folgen Sie Marché® auf:Folgen Sie Marché® auf:

Marché International eröffnet neues Restaurant Palmensaal im Zoo Leipzig

09.07.2015

Erfrischende Genuss-Momente in stilvollem Palmenambiente: Ab dem 9. Juli bereichert Marché International das kulinarische Angebot des Zoo Leipzig. Das Restaurant Palmensaal, das auf dem schönen Gelände des historischen Konzertgartens eröffnet, bietet eine genussvolle, saisonale und regionale Küche. Als dritter Standort auf dem Zoogelände setzt es weitere kulinarische Highlights und besticht mit einer einmaligen Atmosphäre im modernen Jugendstil.

Am Donnerstag, den 9. Juli feiert Marché International, ein Unternehmensbereich der Mövenpick Gruppe, die Eröffnung des Restaurants Palmensaal im Zoo Leipzig. Wie die Kiwara Lodge und das Restaurant Patakan, fügt sich auch die dritte Location perfekt in das zoologische Umfeld ein. „Abgestimmt auf die verschiedenen Themenwelten des Zoos bieten wir den Gästen in unseren Restaurants das passende Speisenangebot. In dieser Vielfalt findet jeder sein persönliches, frisch zubereitetes Lieblingsgericht in höchster Marché Mövenpick Qualität“, so Oliver Altherr, CEO Marché International. „Der neue Palmensaal mit seinem eindrucksvollen Ambiente und seinem raffinierten kulinarischen Angebot verschafft den Besuchern ein einzigartiges gastronomisches Erlebnis. Hierüber freuen wir uns sehr“ fügt Jörg Junhold, Zoo Leipzig, hinzu. Das bediente Restaurant bietet nicht nur Zoobesuchern, sondern auch Firmenveranstaltungen, Hochzeiten und anderen Events mit bis zu 250 Personen einen außergewöhnlichen Rahmen. Bei Großevents mit bis zu 1000 Gästen steht der Palmensaal zusammen mit dem Bereich des Konzertgartens zur Verfügung.

Von morgens bis abends: Das Restaurant Palmensaal bietet Genuss pur

Schon zu morgendlicher Stunde öffnet das Restaurant Palmensaal seine Türen und lockt die Gäste mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet mit frischen Backwaren, lokalen Wurst- und Käsespezialitäten, feinen Marmeladen, frisch gepressten Säften und Heissgetränke-Variationen. Zum Mittag sorgen Gourmet-Pizzen für das leibliche Wohl: Hauchdünn, nicht rund, sondern eckig, mit spannenden Rezepturen und mit besten Zutaten belegt, werden sie auf einem Holzbrett mit einer Schere zum Zerteilen serviert. Neben klassischen Pizzakreationen werden Neuinterpretationen wie „Apple meets Brie“ - eine „White Version“ mit Crème Fraîche, Brie Käse, Apfelscheiben, Parmesan und Preiselbeer-Sauce gereicht. Regionale Klassiker wie Heringshäckerle oder Hacksteaks mit hausgemachtem Kartoffelpüree wecken Heimatgefühle. Raffinierte vegetarische Speisen, knackige, saisonale Salat-Variationen sowie kindgerechte Speisen runden das abwechslungsreiche Angebot ab. Bei hausgemachter Patisserie, Eisspezialitäten, Mövenpick Bio/Fairtrade-Kaffee und feinsten Tee-Sorten können die Gäste ihren Zoo-Besuch Revue passieren lassen.

Alle Gerichte im Palmensaal bereiten die Köche frisch vor den Augen der Gäste zu. Live-Cooking, Genuss und Raffinesse stehen dabei im Zentrum. Bewährte Erfolgsfaktoren des Unternehmens wie erstklassige Qualität, Natürlichkeit und regionale Produkte sind selbstverständlich auch im Konzept des Restaurants Palmensaal wiederzufinden. 

Einzigartiges Ambiente: Mix aus Jugendstil und modernen Elementen
Das hochwertig eingerichtete Restaurant mit modern interpretierten Jugend-stil-Elementen, Möbeln im Kaffeehausstil und hochstehenden Materialien wie Marmor oder Messing ist eine Hommage an die Gründerzeit. Das Pal-menambiente und der hell durchflutete Gastbereich wecken Urlaubsgefühle, die Gäste entspannen und tauchen in eine Oase der Ruhe ein. Das renom-mierte Architekturbüro HPP erweiterte das denkmalgeschützte Gebäude mit einem Neubau, in welchem sich der Gastraum des Restaurants befindet. Dort stehen den Gästen auf 400 qm rund 250 Sitzplätze zur Verfügung. Diese befinden sich  sowohl im Innenbereich des Restaurants als auch auf der sonnigen Terrasse inklusive Pavillon und herrlichem Blick auf den Konzertgarten.

nach oben