Folgen Sie Marché® auf:Folgen Sie Marché® auf:

Countdown zum Eurovision Song Contest: Marché® begrüsst Lys Assia in Düsseldorf

21.03.2011

50 Tage vor den ersten Ausscheidungen zum Eurovision Song Contest lancierte Marché International am Freitag den Countdown zur Veranstaltung. Gemeinsam mit Düsseldorfs Oberbürgermeister begrüsste das Schweizer Unternehmen die erste Grand Prix Siegerin Lys Assia am Flughafen Düsseldorf. Im Restaurant „Chalet“ von Marché International berichtete die Grand Dame von ihren Erfahrungen und der Bedeutung des Musikwettbewerbs in ihrem Leben.

Exakt 55 Jahre ist es her, dass Lys Assia in Lugano den ersten Grand Prix Eurovision de la Chanson  - heute bekannt als Eurovision Song Contest – gewann. Damals konnte sie sich mit ihrem Lied „Refrain“ gegen Teilnehmer aus sieben Ländern durchsetzen. Nach Lenas Sieg für Deutschland im vergangenen Jahr werden vom 10. bis 14. Mai Sängerinnen und Sänger aus ganz Europa am Eurovision Song Contest in Düsseldorf teilnehmen. Gemeinsam mit Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers und dem Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Düsseldorf GmbH, Christophe Blume, stimmte Lys Assia am Freitag, 18. März, Schweizer und Deutsche auf den Eurovision Song Contest 2011 ein.

Die erste Grand Prix Siegerin feiert in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bühnenjubiläum. Kein Grund, um leise zu werden: Bei der Medienkonferenz erzählte sie spannende Anekdoten und sprühte geradezu vor Tatendrang und Schweizer Charme. Nach der Entwicklung des Eurovision Song Contests gefragt, räumt Lys Assia ein: „Der Wettbewerb wurde mit den Jahren kommerzieller.“ Ihre Begeisterung ist dennoch ungebrochen: „Der Eurovision Song Contest ist immer noch die beste Show Europas. Darum bin ich gerne nach Düsseldorf gereist. Ich werde auch dieses Jahr den Eurovision Song Contest mit grosser Spannung verfolgen.“

Marché International ist seit 2010 am Flughafen Düsseldorf präsent. Hier werden die meisten Gäste des Eurovision Song Contests eintreffen. „Dass Lys Assia an der Medienkonferenz dabei war, ist für uns als Schweizer Unternehmen eine besondere Ehre. In unserem „Chalet“ durften wir sie stilecht willkommen heissen,“ erklärt Monika Matzka, Communications Manager Marché International.

nach oben